Bis auf weiteres keine Unterrichtsgebühren trotz Onlineangebot

Durch die fachaufsichtliche Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 16.3.2020 auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes, wurde neben den vielen Einschränkungen die unseren Alltag seither bestimmen auch die Nutzung des Angebotes von Musikschulen verboten.

Durch Übepläne, Notenmaterial, Anregungen zur Nutzung von musikalischen Angeboten im Internet und nicht zuletzt durch den persönlichen Kontakt (wenigstens) per Mail oder Telefon, haben wir versucht unsere Schülerinnen und Schüler zu erreichen um beim Üben und musizieren zu unterstützen wo dies möglich war. Da momentan leider nicht absehbar ist, wie lang der Zeitraum dauern wird, in dem die oben genannten Beschränkungen aufrechterhalten werden müssen, werden wir nach Ende der Osterferien mit einem Online-Angebot für den Instrumentalunterricht starten und Videokonferenzen über das Internet anbieten. Für die Unterrichtsangebote im Bereich der elementaren Musikpädagogik für Früherziehungs- und Elementarkurse sowie für die vielen Angebote in Kindergärten und Kindertagesstätten bieten wir Alternativen zum regulären Unterricht an. Alle Betroffenen werden separat informiert.

Eine Einverständniserklärung finden Sie im pdf-Format unter "Downloads".

Durch einen Vorstandsbeschluss des Trägervereins der Musikschule des Landkreises Cloppenburg e. V., bestehend aus Vertretern aller Städte und Gemeinden sowie des Landkreises werden rückwirkend ab 1. April 2020 bis auf weiteres keine Gebühren für das Ersatzangebot des online-Unterrichts erhoben, bereits gezahlte Gebühren werden mit dem Folgemonat verrechnet bzw. erstattet

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Musikschule des Landkreises Cloppenburg sowie alle Vertreter des Trägervereins wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!